Loading...
Historie2017-09-13T12:32:47+00:00

Die Karl Schumacher GmbH blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Seit 1958 sind wir Ihr Partner für lösungsorientierte Beschichtungssysteme. Hier haben wir einige Höhepunkte unserer Unternehmensgeschichte aufgelistet.

1958

  • Gründung der Firma Karl Schumacher in Essen durch Herrn Karl Schumacher
  • Bearbeitung von Bergbaubedarf sowie Handel
  • Spezialisierung auf Reparaturen von immer komplizierteren Teilen wie Tränkpumpen und Turbokupplungen

1966

  • Tod des Gründers Karl Schumacher
  • Alfred Schumacher, Sohn von Karl Schumacher, unterstützt die Geschäftsprozesse sowie die technischen Weiterentwicklungen
  • GEBURTSSTUNDE DER BESCHICHTUNGSABTEILUNG mit der Idee Verschleißteile durch Beschichten mit Bronze wiederherzustellen
  • In Kooperation mit der Firma METCO, erste Versuche Kugellagersitze in Turbokupplungen im Flammspritzverfahren mit Bronze zu beschichten

1969

  • Ständige Weiterentwicklung der Beschichtungstechnik bis hin zum Schmelzverbund mit induktiven Einschmelzen
  • Durchbruch in der Kolbenstangenbeschichtung für den Bergbau und die Hydraulikindustrie

1990

  • Dr. Alfred Schumacher übernimmt die Firma, die einst sein Vater gründete
  • Erste Ansätze vom Bergbau hin zur Kraftwerksindustrie

1992

  • Gründungsmitglied der Gemeinschaft Thermisches Spritzen e. V. (GTS) – Mitgliedsnummer „12“

2001

  • Übernahme der „Karl Schumacher“ durch Herrn Thomas Conrad
  • Neuausrichtung als thermisches Spritzunternehmen durch Aufnahme neuer Spritzverfahren und stetigem Ausbau der mechanischen Fertigung zu einem bedeutendem Industriedienstleister

2004

  • Genehmigung als erste deutsche Firma, außer den Herstellern und den Deutsche Bahn eigenen Betrieben, ICE-Wellen der Deutschen Bahn AG mit thermischem Spritzen instand zu setzen

2006

  • Einstufung als Q1-Lieferant der Deutschen Bahn AG (seitdem wiederholte Einstufung als Q1-Lieferant)

2008

  • 50-jähriges Jubiläum der Firma Karl Schumacher

2009

  • Bau des TSC (Thermisches Spritz Center) in Essen an der Heegstr. 59

2014

  • Neuer Standort: Umzug der Büroräume und der mechanischen Fertigung nach Bochum in die Hohensteinstr. 52