Die Hochleistungsbeschichtungen von Karl Schumacher

Die Karl Schumacher GmbH ist der Spezialist für lösungsorientierte Beschichtungstechnologien in den Bereichen Korrosions- und Verschleißschutz. Neben Lösungen auf Basis des Thermischen Spritzens stehen wir Ihnen mit hochentwickelten Polymerbeschichtungen zur Seite.

KS-InductiveCoat – Die BESTE!

Die induktiv eingeschmolzenen Schmelzverbund-Beschichtungen KS-InductiveCoat schützen Ihre Kolbenstangen in extremen Umgebungen dauerhaft und sorgenfrei: Weltweit über 250.000 Kolbenstangen unter härtesten Bedingungen – und keine bekannte Gewährleistung!
Diese Beschichtungen sind 100%ig dampf- und gasdicht und metallurgisch mit dem Untergrund verbunden. Sie schützen daherhervorragend vor Korrosion und bieten maximale Ausfallsicherheit, da die Schichten einen exzellenten Verschleißschutz bieten und nicht abplatzen können. Durch das spezielle induktive Einschmelzen der Beschichtungen werden die Vergütungseigenschaften der Grundwerkstoffe nicht geschwächt.
Die KS-InductiveCoat genügt den Anforderungen der DNV-Norm „DNV-Guideline for wear and corrosion protection surface materials for offshore piston rods“ (Richtlinie von DET NORSKE VERITAS zur Eignung von Beschichtungen als Verschleiß- und Korrosionsschutz auf Kolbenstangen für Hydraulikzylinder zur Verwendung auf Offshore-Plattformen und -Anlagen.).

KS-HardCoat / KS-SuperCoat – Die EXTREMEN!

Die harten und extrem dichten HVOF-Schichten KS-HardCoat und KS-SuperCoat bieten nicht nur exzellenten Verschleiß- und Korrosionsschutz, sondern schützen auch vor Abrasion, Erosion und Gleitverschleiß sowie vor Schäden durch Kavitation.
Aufgrund der geringen Bauteilerwärmung beim Beschichten können temperaturempfindliche Bauteile problemlos mit KS-HardCoat oder KS-SuperCoat beschichtet werden. Unterschiedliche Legierungszusammensetzungen ermöglichen den problemlosen Einsatz bis zu Betriebstemperaturen von ca. 460 °C. Zur Anwendung kommen spezielle Spritzwerkstoffe auf der Basis von Wolfram- und Chromcarbiden.

KS-MetalCoat – Die VIELSEITIGEN!

Die KS-MetalCoat-Beschichtungen zeichnen sich durch ihre vielfältigen Legierungszusammensetzungen aus. Je nach Anforderung kommen Chrom- oder Chrom-Nickel-Stähle, Weißmetall, Molybdän oder Bronzelegierungen zum Einsatz.
Je nach Einsatzfall und der verwendeten Legierung können Schichtdicken bis zu mehreren Millimetern gespritzt werden. Die erzielbaren Schichthärten und die Eigenschaften der gespritzten Oberflächen sind dabei den Anforderungen anzupassen. Speziell bei Reparaturanwendungen können die KS-HardCoat oder KS-SuperCoat als Funktionsschicht zusammen mit der KS-MetalCoat kombiniert werden.

2016-04-03T23:29:48+00:00 10.03.2016|Mechanische Fertigung|